+49 721 75 40 35 0info@flexlog.de

Idee / Philosophie

Komplexe Fördertechnik-Systeme so einfach wie möglich zu gestalten – das ist das Ziel der flexlog GmbH. Wir begleiten unsere Kunden von der ersten Idee bis hin zur konkreten Programmierung und Installation des neuen Systems. Individuelle Wünsche stehen bei uns an erster Stelle.

Was uns antreibt

Immer mehr Logistik-Unternehmen verlangen nach flexibleren Systemen, die ihnen einen reibungslosen Ablauf garantieren und eine möglichst geringe Fehler- und Ausfallquote aufweisen. Des Weiteren sollen die Anlagen individuell erweiterbar und einzelne Komponenten austauschbar sein. Die flexlog GmbH hat ein Baukastensystem entwickelt, das all diese Anforderungen erfüllt.

Auch Anlangen-Hersteller profitieren von dieser Entwicklung: Sie können ihren Kunden innovative und flexible Produkte anbieten, die auf dem Markt bisher einzigartig sind.

Wie wir denken und handeln

Intelligente, dezentrale Steuerung für Fördersysteme

Intelligente und dezentrale Steuerung

Herausforderung:

Die meisten Fördertechnik-Systeme sind zentral aufgebaut. Konkret bedeutet das, dass die „Intelligenz“ des Systems in einer einzigen Komponente verbaut ist, beispielsweise im Schaltschrank oder in der SPS-Steuerung. Fällt diese Komponente aus, funktioniert das gesamte System nicht mehr. Eine Reparatur ist nur mit großem Aufwand möglich. Auch eine Änderung innerhalb solcher Systeme ist nur schwer möglich und mit hohen Zeit- und Kostenfaktoren verbunden.

flexlog-Lösung: Intelligente Steuerungen für die Fördertechnik – smart conveyors.

Die flexlog GmbH entwickelt autonome, intelligente und miteinander vernetzbare Steuerungssysteme, die ohne externes Eingreifen auf Veränderungen reagieren. Das System regeneriert sich im Falle eines Fehlers dadurch selbst.

Modulbaukasten einfach per Plug & Play

Modulbaukasten

Herausforderung:

Sowohl der Aufbau als auch die Inbetriebnahme komplexer Fördersysteme sind in der Regel kosten- und zeitaufwändig. Trotz sorgfältiger Planung im Vorfeld, werden Probleme häufig erst vor Ort ersichtlich.  Sowohl Anlagen-Hersteller als auch Logistik-Unternehmen kennen diese Problematik, die beiderseits zu Unzufriedenheit führen kann.

flexlog-Lösung: Plug&Play-Fördertechnik – Plug&Play-conveyors

Die innovativen Produktentwicklungen der flexlog GmbH vereinfachen den Aufbau und die Inbetriebnahme der Fördertechnik-Systeme sowohl für den Kunden als auch für den Hersteller und Installateur  um ein Vielfaches. Die einzelnen Komponenten werden vor Ort nur noch zusammengesteckt – danach nehmen sie, wie bei Plug&Play üblich, direkt ihre Arbeit auf.

Flexible Anpassung an unterschiedliche Anforderungen

Topologieanpassung

Herausforderung:

Sowohl Hersteller von Förderanlagen als auch Logistik-Unternehmen wünschen sich vermehrt eine flexible Anpassung und Erweiterung ihrer Fördersysteme. Meist ist dies jedoch gar nicht oder nur mit sehr viel Aufwand möglich. Grund hierfür ist die starre Fördertechnik, die – einmal eingerichtet – nur wenig Spielraum für Neuerungen zulässt. Oftmals bedeutet der Wunsch nach Systemerweiterung oder -umstellung eine komplette Neuplanung oder -konstruktion.

flexlog-Lösung: Einfach und intuitiv konfigurierbare Fördertechnik – configurable conveyors

Die Produkte der flexlog GmbH garantieren eine einfache Anpassung an die sich im Betrieb dynamisch verändernden Anforderungen durch das oben genannte Plug&Play-Prinzip. Dadurch werden flexible und intuitive Konfigurationen sowie individuelle Kundenwünsche jederzeit erfüllbar.